.

KEINE ANGST VOR STERN­CHEN!
Wie Soli­da­ri­tät und Diver­si­tät gelin­gen können

Les­bi­sche* Sicht­bar­keit ist ein Thema, das Teil­habe, Wert­schät­zung und Aner­ken­nung von Les­ben* in Zivil­ge­sell­schaft und Com­mu­ni­tys ein­for­dert. Gleich­zei­tig ist es auch ein Streit um Zugehörigkeit(en) und unter­schied­li­che Dis­kri­mi­nie­rungs- und Lebens­er­fah­run­gen. Zum Sym­bol die­ser Aus­ein­an­der­set­zun­gen wird häu­fig der soge­nannte Gen­der­star, der die Diver­si­tät his­to­ri­scher und gegen­wär­ti­ger les­bi­scher Lebens­for­men sicht­bar machen soll. In eini­gen Debat­ten um die Sicht­bar­keit von Les­ben* wer­den Kon­kur­ren­zen behaup­tet, die stark an rechts­po­pu­lis­ti­sche Argu­men­ta­ti­ons­stra­te­gien erin­nern und die eigene Sprech­po­si­tion unre­flek­tiert las­sen. Gleich­zei­tig wird häu­fig zu „Viel­falt“ und „Soli­da­ri­tät“ auf­ge­ru­fen, ohne das eigene nor­ma­tive Han­deln infrage zu stel­len. In die­sem Span­nungs­feld dis­ku­tie­ren die ein­ge­la­de­nen Expert*innen, wie sich Les­ben* in Aner­ken­nung unter­schied­li­cher gewähl­ter und erzwun­ge­ner Zuge­hö­rig­kei­ten auf Augen­höhe mit­ein­an­der ver­bin­den und tat­säch­lich soli­da­risch han­deln können.

Dies ist eine Ver­an­stal­tung von Lesbisch*Sichtbar.Berlin

Lesbisch*Sichtbar.Berlin ist ein Pro­jekt von RuT e.V.
Mehr Infor­ma­tio­nen: www.lesbisch-sichtbar.berlin

PODI­UMS­DIS­KUS­SION
KEINE ANGST VOR STERN­CHEN!
Wie Soli­da­ri­tät und Diver­si­tät gelin­gen kön­nen
Mit Chris­tine M. Kla­peer, Ina Rosen­thal, Jenny Wil­ken und Hen­g­ameh Yag­hoo­bi­fa­rah.
Mode­ra­tion: Frauke Oppen­berg
Wann: Do, 19. Dezem­ber 2019, 19:00 bis 21:30 Uhr
Wo: Aqua­rium, 10999 Ska­lit­zer Str. 6, Ber­lin-Kreuz­berg
ALL GEN­DER WELCOME

Teilen

Den Beitrag mit deinen Freund*innen teilen